now!next…

Jetzt_ NOW!jetzt/aktuell/now/maintenant/ora/ahora________

NOVEMBER /DEZEMBER / JANUAR

Schweiz/ Deutschland/Frankreich

“TO TAKE PLACE“

Walk together

Der KOLLEKTIV-WALK verspricht ein grenzüberschreitendes Erlebnis und einen Austausch über die Institutionen hinaus. Entscheiden sie sich für einen der beiden Startpunkte und gehen sie gemeinsam mit einer Künstlerin des künstlerinnenkollektiv marsie im Raum Dazwischen. Start ist jeweils um 14 Uhr!

«TO TAKE PLACE» Eine Einladung zum kollektiven Spazieren:

«Jede künstlerische Position hat ihr Dach» sagte Peter Pakesch in der Gesprächsrunde X_art spezial zur Regionale 20. Wir schmunzeln. Für die Kunst, die sich im Alltag abzeichnet, sich im sogenannten öffentlichen Raum manifestiert, gibt es dieses schützende institutionelle Dach nicht. Diese Kunst ist schutzlos Wetter, Stimmungen, Nutzen und den lokalen Gegebenheiten ausgesetzt. Sie partizipiert mit den Umständen, bleibt unfassbar und ständig in Bewegung. Sie befragt; wo sie, mit wem sie, und wie sie stattfindet. Wetterabhängige Kleidung und Identitätskarte mitnehmen.

 „TO TAKE PLACE“

6×18 Strategien das vermeidlich Bedeutungslose zu erfassen.

21.11.2019 -29.12.2020

Das künstlerinnenkollektiv marsie konzipiert Spaziergänge, die sich mit sichtbaren und unsichtbaren Grenzen sowie Verknüpfungen vom Innen- und Aussenraum beschäftigen. «Dem kleinstmöglichen Eingriff» (nach Lucius Burckhardt) entsprechend ermöglichen diese unscheinbaren Interventionen kollektive Raumexperimente, die eine künstlerisch experimentelle Begehung der Orte erfahrbar machen. Für die Regionale 20 haben die Künstlerinnen Trails, die selbstständig mit Hilfe einer Spaziergangsanleitung unternommen werden können, und von den Künstlerinnen begleitete Kollektiv-Walks konzipiert. So werden spazierengehend Aussagen und Inhalte der Regionale 20 reflektierend, diskutierend und performativ in verschiedenste Stadt- und Landräume erweitert. Mehr zum Jubiläumsprojekt / Regionale 20

Die Arbeit finden Sie in folgenden Kunstinstitutionen:

Accélérateur de particules Garage COOP, Ausstellungsraum Klingental 24 Cargo Bar 26 CEAAC, E-WERK – Galerie für Gegenwartskunst, FABRIKculture, HEAR – La Chaufferie, HeK (Haus der elektronischen Künste Basel), Kunsthalle Basel, Kunsthalle Palazzo, Kunsthaus Baselland, Kunsthaus, Kunst Raum Riehen,  Kunstverein Freiburg, La Filature, Scène nationale, La Kunsthalle Mulhouse, Projektraum M54, Satellit M54 – Nord Théâtre,Cité Danzas, Saint-Louis, Städtische Galerie Stapflehus, T66 Kulturwerk


______________NEXT….

                                                            ….zum Hören

Die Gesprächsrunde X_art spezial mit Samuel Dangel, Leiter Kunsthaus L6, Simone Etter & Marianne Papst, künstlerinnenkollektiv marsie, Claude Gaçon, Betreiber Cargo Bar, Ines Goldbach, Direktorin Kunsthaus Baselland und Peter Pakesch, Mitbegründer Regionale, Moderation und Konzept Danielle Bürgin (Radio X, Basel) wird am 7. Dezember 2019 auf Radio X ausgestrahlt.                                                                                                                      Kunst im Gespräch hören Sie so.

Bild/Image Marche partagée-Promenade, 2017