keep_up

„vitaperforms“ 2019

Intervention

Neu-Oerlikon Park seit 31.August begeh-/performbar

Anlässlich der Einladung zur zehnten Performances Reihe Neu-Oerlikon konzipierte Simone Etter eine Arbeit, welche die stark architektonisch Atmosphäre des Parks thematisierte. „Normalerweise bin ich an einem Ort und ich bin einfach da und irgendeinmal kenne wir uns: Der Ort und ich und die Leute die da sind und diesen Raum ausmachen aber hier- hier benutzen alle einfach die architektoniche Veranlagung. Ich weiss nicht, wo hier der Raum ist. Darum habe ich nicht den Raum sondern den Ort versucht zu akzentuieren.“ 

Eine leicht veränderte Form des schweizweit bekannten Zurich Vitaparcous findet sich nun auf dem Neu-Oerlikon Park zur freien Benutzung. Aus Veloständer werden Vorrichtungen für Klimmzüge, Baumbepflanzugen dienen zum Slalomlauf und Grillstellen zum Training der triceps brachii Muskeln.

Der Performance-Parcours mit den 18 Stationen ist -Zitat: „Rund um die Uhr jeden Tag gratis für Sie da“

Für alle die es weniger aktiv mögen sei der Posten Nr.4 bei den Bänken empfohlen; da geht es um das bewusste Nichtstun (Doing Undoing)